Das Microneedling wird  mit einem modernen Gerät durchgeführt, das dank der Technologie (hoher Geschwindigkeit vibrierender dünnen Nadeln) eine präzise und schnelle Bearbeitung  der Haut  ermöglicht. Dank der Möglichkeit der Feineinstellung der Einstichtiefe (0,25-2,5 mm) können wir in einer Behandlung einen Gesichtsbereich mit unterschiedlicher Hautdicke bearbeiten.

Mikronadel Mesotherapie erhöht die Durchblutung der Haut, regt Zellteilung und Erneuerung an,  spendet Feuchtigkeit, hilft der Haut, die Feuchtigkeit zu speichern und ermöglicht der Haut durch die Mikroverletzungen, Wirkstoffe in grösseren Mengen aufzunehmen. Dank der Mesotherapie verbessern wir schnell und nicht chirurgisch den Zustand und das Aussehen der Haut.  Das Behandlungsergebnis ist eine Haut, die jünger, genährter, praller, ausgeruhter und ebenmässiger aussieht.

Die Behandlung, die mit einem modernen Mikro-Needling-Gerät durchgeführt wird, ist viel angenehmer für die Person, die sich der Behandlung unterzieht, und die Präzision der Wirkung ist unvergleichlich mit den traditionellen Methoden der Mesotherapie (Medical Roller) -Behandlungen, wodurch Sie die Ergebnisse der Therapie ohne unerwünschte Nebenwirkungen und mit einer kurzen Erholungsphase genießen können. Wenn Sie eine minimal-invasive und schmerzlose Art und Weise wünschen, erhalten Sie die Wirkung:

  • Glättung von kleinen Falten
  • Verdickung und Verbesserung der Tonus der Haut
  • Lifting
  • Porenverfeinerung
  • Reduzierung von Aknenarben
  • Verringerung der Dehnungsstreifen
  • Reduzierung von Narben
  • Wiederherstellung der einheitlichen Hautfarbe


Wie sieht die Mikro-Needling-Behandlung aus?

Das Einstichverfahren dauert etwa eine halbe Stunde. Vor Beginn der Dienstleistung kann die Haut mit einem Anästhetikum lokal betäubt werden. Während der Behandlung werden spezielle Mikroeinstiche durchgeführt, die die Haut zur Regeneration anregen. Die Behandlung wird mit einem sterilen Einweg-Nadelkopf. Gleichzeitig können während der Punktion spezielle Präparate (sterile Seren) eingesetzt werden, die die Haut befeuchten, regenerieren, aufhellen oder liften.

Die Effekte sind in der Regel nach der dritten bis sechsten  Behandlung eines Zyklus sichtbar. Die volle Wirkung wird innerhalb von etwa einem Monat nach der letzten Behandlung ersichtlich sein. Die Reaktion der Haut auf die Behandlung ist vielfältig und individuell. 

Die automatische Hautpunktion reduziert Schmerzen und Beschwerden der Patienten auf ein Minimum. Auf Wunsch des Patienten kann die Haut lokal betäubt werden.

Unmittelbar nach dem Eingriff wird ein leichter Juckreiz und Brennen wahrgenommen. In den nächsten 2 bis 3 Tagen können Rötungen und Schwellungen an der behandelten Stelle sichtbar sein. Dieser Zustand ist eine normale Reaktion des Körpers auf die Prozedur, erfordert keine besondere Pflege und verschwindet von selbst.

Es sind auch leichte Hämatome möglich, wie nach jeder Hautpunktion.
Kontraindikationen:

 

  • Krebserkrankungen / Chemotherapie
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Aktive Herpes
  • Aktive Akne
  • Antibiotika / Kortison
  • Neigung zur Wundheilungsstörung (Keloid-Bildung)
  • Einnahme von Roaccutan / Isotretinoin / Tetralysal 
  • Aktive entzündliche Hauterkrankung (Photodermatitis, Allergien, Herpes simplex, Psoriasis, Pilzinfektionen)
  • Herzschrittmacher
  • Autoimmunerkrankung